Am heutigen 60. Geburtstag des Grundgesetzes gibt es wieder einen Grund sich zu fragen, was das darin festgehaltene Recht zur Meinungsfreiheit in diesem Deutschland des Jahres 2009 eigentlich noch gilt.

Konkret geht es um das „Du bist Terrorist“-Video, in dem sich Alexander Lehmann im Rahmen seiner Abschlussarbeit kritisch mit denOnline-Überwachungsmöglichkeiten des deutschen Staates auseinandersetzt. Die Ähnlichkeit des Videotitels zu der Kampagne „Du bist Deutschland“ rief jetzt die verantwortliche Agentur auf den Plan, Alexander mit einer Abmahnankündigung zu konfrontieren.

Absender der Ankündigung war die Agentur KemperTrautmann, die hinter der Kampagne “Du bist Deutschland” steckt. Lehmann wird aufgefordert, jegliche Bezüge zur “du bist deutschland” – Kampagne zu entfernen und die Adresse dubistterrorist.de nicht mehr zu verwenden. Er hat drei Tage Zeit, alles wie gewünscht zu entfernen. Als Begründung wird das Markenrecht an “Du bist Deutschland” genannt.

Du bist sprachlos.

[via Netzpolitik, Nerdcore]