Auf slaveryfootprint.org könnt ihr durch verschiedene Angaben eurerseits ausrechenen lassen wieviele Menschen für euren Lebensstil als Sklaven irgendwo auf der Welt arbeiten müssen. Das Ganze ist eine ziemlich schicke und gut gemachte Webapp des Fair Trade Fund, um damit zurecht Aufmerksamkeit für die Themen Zangsarbeit und Menschenhandel zu erregen.

Bei mir sind es leider 21 arme Menschen, die hauptsächlich wegen meiner Unterhosen und Socken in Fabriken in China schuften müssen. Ach und es gibt auch Apps für iOS und Android.

[via hacker news]